Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
15.06.2011 von:
15
Jun
Katja
von
Kategorie: Aktiv in der Natur,

Mut zur IchZeit

“Ich muss meine Zeit effizient nutzen.”, “Ich muss stark und belastbar sein.”, “Nur wenn ich einen vollen Terminkalender habe, bin ich wichtig.”, “Ich muss Überstunden machen, wenn ich meinen Job behalten will.”, “Entspannen mitten am Tag – das darf ich nicht.”, “Einfach so an einem plätschernden Bach sitzen – ich bin doch kein Kind mehr…”

Kennen Sie solche inneren Stimmen? Diese Antreiber – so genannte “Glaubenssätze” – haben große Macht über uns. Ohne dass wir es merken, prägen sie unsere Gedanken, Gefühle, Entscheidungen und Beziehungen, ja, unser gesamtes Leben. So kommt es, dass wir uns innerlich getrieben fühlen, uns keine Ruhe gönnen und das Gefühl haben, es sei nie (gut) genug.

Stellen Sie sich doch einmal vor, Sie hätten stattdessen folgende Stimmen in sich: “Ich genieße das Leben in vollen Zügen.”, “Ich darf mir jederzeit Zeit für mich nehmen.”, “Ich bin wichtig, so wie ich bin.”, “Die E-Mail kann noch warten.”, “Es darf leicht gehen.”, “Alles zu seiner Zeit.”…

Eine schöne Vorstellung, nicht wahr? “Aber wie soll ich dahin kommen?”, fragen Sie sich jetzt vielleicht.

Mein Tipp: Gehen Sie raus in die Natur.

Meine eigenen Erfahrungen und die Tätigkeit als Coach mit Klienten in der Natur bestätigen immer wieder, dass die Natur eine einzigartige und kraftvolle Quelle für Anregungen zu persönlichen und beruflichen Themen darstellt. Immerhin haben wir es hier ja mit einem seit Jahrmillionen gut funktionierenden Zusammenspiel verschiedenster Lebewesen und Ökosysteme zu tun, die insgesamt wunderbar in Balance sind und wo alles zur rechten Zeit geschieht. Daraus können wir viel für unser eigenes  Leben lernen.

Möchten Sie sich von Ihren hinderlichen inneren Überzeugungen verabschieden und sich in Zukunft guten Gewissens Zeit für sich nehmen? Dann lade ich Sie zu folgendem Experiment ein: Suchen Sie  einen inspirierenden Ort im Grünen auf, und machen Sie es sich dort gemütlich.

Gehen Sie mit der Frage “Was wünsche ich mir in Sachen Zeit für mich‘?” in sich, und lauschen Sie den Antworten, die in Ihnen auftauchen. Schauen Sie sich dann bewusst um. Fokussieren Sie Ihre Wahrnehmung  auf die Frage:  “Wo zeigt mir die Natur, wie ich meinen Wunsch verwirklichen kann?” Seien Sie offen und lassen Sie sich überraschen. Das, was Sie jetzt sehen, hören, riechen oder empfinden, ist Ihre ganz persönliche Antwort.

Schreiben Sie Ihre Erkenntnisse gerne auf oder malen Sie ein Bild dazu, um sie in sich “ankern”. Diese Übung können Sie auch zu anderen Fragen praktizieren. Meine Klienten sind immer wieder erstaunt, wenn sie bei einem Spaziergang auch zu Themen, die auf den ersten Blick nichts mit der Natur zu tun haben (z.B. Schritt in die Selbstständigkeit),  hilfreiche Antworten erhalten.

Viel Vergnügen bei der Umsetzung. Ich freue mich auf Ihre Erfahrungsberichte!

Katja Dienemann

PS: Dieser Text entstand größtenteils an einem plätschernden Bach. Nach dem Motto “IchZeit ist immer.”

Katja Dienemann am Mausbach



Share 'Mut zur IchZeit' on Delicious Share 'Mut zur IchZeit' on Digg Share 'Mut zur IchZeit' on Facebook Share 'Mut zur IchZeit' on Google+ Share 'Mut zur IchZeit' on LinkedIn Share 'Mut zur IchZeit' on Pinterest Share 'Mut zur IchZeit' on reddit Share 'Mut zur IchZeit' on StumbleUpon Share 'Mut zur IchZeit' on Twitter Share 'Mut zur IchZeit' on Add to Bookmarks Share 'Mut zur IchZeit' on Email Share 'Mut zur IchZeit' on Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.