Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
18.01.2012 von:
18
Jan
Jeanette
von
Kategorie: Gesundheit,

Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie

Der Vorsatz für dieses Jahr lautet für mich “Neues ausprobieren, Neues entdecken”…kann doch nicht so schwer sein 😕

Und letzten Freitag war es soweit. Ich war Zumba tanzen oder sagt man dazu eigentlich auch trainieren? Training ist es definitiv, aber eher auf eine rhythmisch, tanzende Art und Weise. Denn Zumba vereint Hip-Hop, Salsa, Samba, Mambo und auch das ein oder andere Aerobicelement. Der feine Unterschied liegt aber im Rhythmus, dem Taktgefühl, das sich an die Musik orientiert. Zumba-Training wird nicht nur in Sportstudios oder in Wellness-/Gesundheits-Hotels angeboten, auch örtliche Turn- und Sportvereine haben mittlerweile diesen Trend für sich entdeckt. Denn die Nachfrage ist immens!

Mittlerweile unterscheidet man offiziell sechs verschiedene Zumba-Arten:

  • Zumba: Das ist die Kombination von Aerobic und hochintensiven Latin und internationalen Rhythmen.
  • Zumba Gold: Zumba Gold stellt die Bewegungen auf die Bedürfnisse der alten aktiven Teilnehmer ab.
  • Zumba Toning: Es kombiniert zielgerichtete Körperformungsübungen und hochintensives Ausdauertraining und bietet eine jouleverbrennende, krafttrainierende Tanz-Fitnessparty. Die Teilnehmer lernen die leichtgewichtigen Rumbakugel-ähnlichen Toning-Sticks zu benutzen, um die Zielzonen Arme, Bauch, Gesäß und Oberschenkel zu trainieren.
  • Aqua Zumba: Vereint die Zumba-Formel und -Philosophie mit traditionellen Aqua-Fitnessdiziplinen. Es ist ein wasserbasiertes Workout, das hilft, das Herzkreislaufsystem und die Leistung (Sport) zu verbessern.
  • Zumbatomic: Extra entworfen für Mädchen und Knaben von vier bis zwölf Jahren, vereint es urbane Tanzstile wie Hip-Hop, Reggaeton und Pop mit dem Konzept, an Koordination, Disziplin, Selbstvertrauen und Teamwork zu arbeiten.
  • Zumba in the Circuit: Komplettiert die Übungsroutine in 30 Minuten. Es arbeitet mit Reggaeton, Salsa, Merengue, Soca und Hip-Hop, im Unterschied zu regulären 60-Minuten-Kursen. Dieser effektive und effiziente Kurs kann auf alle Fitnesslevel abgestimmt werden.

Aber egal welchem Training man nachgeht – Glückhormone werden frei gesetzt und man tut seinem Körper etwas Gutes! Und so ging es auch den anderen Teilnehmern – nach 60 Minuten Training waren viele KO, aber begeistert und lächelten vor lauter Anstrengung und frei gesetzen Glückshormonen.

Zumba-Parties, der neuste Schrei in Deutschland und weltweit, und ich kann den Hype mittlerweile verstehen und weiterempfehlen 🙂

 



Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Delicious Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Digg Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Facebook Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Google+ Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on LinkedIn Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Pinterest Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on reddit Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on StumbleUpon Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Twitter Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Add to Bookmarks Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Email Share 'Zumba – die ganz andere Gesundheits-Partie' on Print Friendly

6 Kommentare »

  1. Gerd Breuer — 20. Januar 2012 @ 12:37

    Allein der Name ist schon lustig. Rumba für Zombies oder so.
    Nein, Spaß beiseite, klingt interessant, ich hatte nur noch nie davon gehört, woher kommt das ursprünglich?

  2. Jeanette — 22. Januar 2012 @ 12:41

    Hallo Gerd,

    lieben Dank für deinen Kommentar. Zumba-Training war eine Zufallsentdeckung oder-erfindung und sein Siegszug startete in Kolumbien.

    Mehr Infos findest du auch auf der offiziellen Webseite unter http://www.zumba.de/de-DE/about/

    Probieren lohnt sich!

  3. Zomba — 8. Februar 2012 @ 12:39

    Sehr gut erklärt! Zumba ist der ideale Fitnesssport!

  4. Wellnesshotel Schwarzenstein Südtirol — 4. März 2012 @ 20:47

    Sport soll bakanntlich ja auch Spaß machen……und Zumba Dance erbringt scheinbar diesen Effekt….Tanz mit Spaß zu verbinden ist an und für sich ja eine tolle Idee? Doch kommt es auch bei den Leuten an? Nach einer kurzen Recherche im Internet kann ich nur sagen, ja diese neue Sportart kommt ziemlich gut an….Vor allem junge Leute begeistern sich für diese neue Art des Tanzens…Aber warum nicht, man sollte schließlich alles im Leben einmal ausprobiert haben 🙂
    Es gibt verschiedene Kurse in Deutschland usw. die man besuchen kann und bei welchen man diese neue Art des Tanzens sehr gut erlernen kann.
    Einfach mal durchs net forsten und die Angebote durchsehen

  5. Zumba Kassel — 9. April 2012 @ 20:33

    Ich hab vor kurzem auch meine erste Zumba Stunde gehabt – 14 songs die es in sich hatten! Nach 6 songs hatte ich die ersten Seitenstiche, nach 8 songs war das Schweißband komplett durchnässt. Also alles in allem ein Sport der mir sehr gefällt.

  6. Miriam — 10. April 2012 @ 09:35

    Eine tolle Sache. Es ist das Aerobic der Neuzeit, der Spaßfaktor ist aber noch viel größer. Vor allem das Tanzen in der großen Gruppe macht riesigen Fun.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.