Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
26.07.2012 von: Britta
26
Jul
Britta von
Britta
Kategorie: Aktiv in der Natur,

Zeit für mich

Vorgestern (Mittwoch) war ein Sommertag angesagt und so bin ich spontan der Idee einer Kollegin und Freundin zu einer Radtour gefolgt

Getreu dem Motte “Carpe-diem” – Nutze den Tag sind wir am Main von Frankfurt nach Mainz-Kastel geradelt und haben genossen, die Sonne auf der Haut zu spüren und uns dabei zu bewegen.

Am Kasteler StrandBlick auf Mainz

An unserem Ziel, dem Kasteler Strand haben wir dann einige, wunderbare Stunden verbracht und uns nach einer ordentlichen Stärkung wieder auf den Heimweg gemacht.

Blick auf Mainz

 

Eigentlich wollten wir mit der S-Bahn zurück nach Frankfurt – die Lust auf Bewegung hat uns dann doch verführt den ganzen Weg (einfach fast 40km!) zurück zu radeln.

Ein wunderschöner Urlaubstag, auch wenn ich die Kilometer am nächsten Tag ordentlich gespürt habe…;-)

Herzlichen Gruß
Britta



Share 'Zeit für mich' on Delicious Share 'Zeit für mich' on Digg Share 'Zeit für mich' on Facebook Share 'Zeit für mich' on Google+ Share 'Zeit für mich' on LinkedIn Share 'Zeit für mich' on Pinterest Share 'Zeit für mich' on reddit Share 'Zeit für mich' on StumbleUpon Share 'Zeit für mich' on Twitter Share 'Zeit für mich' on Add to Bookmarks Share 'Zeit für mich' on Email Share 'Zeit für mich' on Print Friendly
20.07.2012 von:
20
Jul
Jeanette
von
Kategorie: Gesundheit,

Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl

Matratzenauswahl – was für ein Thema! Ein persönliches Anliegen, wenn ihr so nimmt. Und noch ein Spannendes dazu, worüber sich auch ein Blogbeitrag lohnt.

Drei Wochen Urlaub liegen nun hinter mir. Entspannt zurück gekehrt, freut sich doch eigentlich jeder auf sein eigenes Bett. Und da war sie nun, die erste Nacht – unbequem, unentspannt, sich hin- und herwälzend. Mit dem Ergebnis am nächsten Tag unausgeschlafen und irgendwie total “gerädert” zu sein. Aber woran lag es nun?

An der Matratze? Zugegeben: sie hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und ja vier Umzüge und neue Umgebungen dürfte sie auch schon mitnehmen, ohne das ich sie gefragt habe. Aber leider ist nun der Punkt erreicht, (mehr…)



Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Delicious Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Digg Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Facebook Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Google+ Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on LinkedIn Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Pinterest Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on reddit Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on StumbleUpon Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Twitter Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Add to Bookmarks Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Email Share 'Schlaf ist heiliig – das Mysterium der Matratzenauswahl' on Print Friendly
17.07.2012 von:
17
Jul
Aniko
von
Kategorie: Glücks-Momente,

Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur

Vom medialen Entzug und Druckerschwärze als haptisches Highlight

Im Airport-Kiosk schaut er mich an – der aktuelle Spiegel, auf dem -ganz passend zur Urlaubszeit- ein zugeschnürtes IPhone auf dem Titelbild prangt mit der Überschrift „Sei still – die digitale Diät“. Es gibt wohl kaum mehr jemanden, den der Titel auf dem Weg in die Ferien nicht anspricht. Der Spiegel hält uns also den eigenen Spiegel vor?

Auch ich habe mir fest vorgenommen, mich im spanischen Ferienhaus mehr den Kindern, dem Partner, dem Schwimmen und sogar einem gedruckten Buch zu widmen und einen soften Entzug von der digitalen Dauererreichbarkeit zu versuchen.

Nun sehe ich dieses Magazin vor mir und stelle fest: es geht wohl nicht nur mir so! Und noch schlimmer: Ich frage mich, ob es mir wohl gelingen wird, der Facebook Versuchung zu widerstehen? Geschäftsemails zu ignorieren? Das Smartphone im Haus zu lassen, (mehr…)



Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Delicious Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Digg Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Facebook Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Google+ Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on LinkedIn Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Pinterest Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on reddit Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on StumbleUpon Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Twitter Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Add to Bookmarks Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Email Share 'Aus! Zeit! Mit der digitalen Diät zur entspannten Strandfigur' on Print Friendly
13.07.2012 von:
13
Jul
Udo
von

Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle

Darf ich ehrlich sein?

Als ich aus dem Taxi stieg und das Seehaus Forelle das erste Mal in natura sah, dachte ich: Na ja, ein hübsches Ausflugslokal mit dem Charme der sechziger Jahre, ob das was besonderes ist?

Doch ich wurde eines besseren belehrt. 

Es ist etwas besonderes.

Aber ich will von vorne beginnen. 

Das Wochenende sollte ganz im Zeichen der Entspannung stehen und was gibt es entspannenderes, als das Auto einmal stehenzulassen und mit dem Zug zu fahren. Birgit und ich reisten dabei getrennt an. Während ich von Frankfurt aus über Mannheim und Kaiserslautern fuhr, nahm Birgit die linksrheinische Strecke über Koblenz und Bingen. Wir trafen uns am Bahnhof in Enkenbach-Alsenborn, wo wir ein Taxi zum Seehaus Forelle bestiegen.

Das Haus liegt im Naturpark Pfälzerwald-Nordvogesen im nördlichen Pfälzerwald am Eiswoog fernab von Trubel und Hektik unserer Zeit. Der Eiswoog ist ein ursprünglich wohl natürlich entstandener See, der im Mittelalter durch die Nonnen des Nonnenklosters Ramsen, denen der See und der umliegende Stumpfwald gehörte, weiter aufgestaut wurde und der als Fischgewässer diente. (mehr…)



Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Delicious Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Digg Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Facebook Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Google+ Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on LinkedIn Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Pinterest Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on reddit Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on StumbleUpon Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Twitter Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Add to Bookmarks Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Email Share 'Pfälzer Natur, Architektur und Genuss im Seehaus Forelle' on Print Friendly
5.07.2012 von:
5
Jul
Katja
von

Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!

Schon vor vielen Wochen hatten wir uns diesen Montag im Kalender geblockt. Wir, das sind Mitglieder des Netzwerkes Bewegendes Coaching, die sich hin und wieder eine Auszeit gönnen und eine gemeinsame Wanderung in ihrer Region unternehmen. Dieses Mal trafen wir uns in der Nähe von Heidelberg, um den Tag zu genießen, den Odenwald kennenzulernen, uns auszutauschen, uns zu bewegen und natürlich auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen zu lassen.

Und nun regnete es ausgerechnet an diesem Morgen. Musste das denn sein? Nun ja, es musste natürlich nicht, aber was soll’s. Wir versammelten uns bei einem guten Milchkaffee in Wilhelmsfeld und gingen dann schließlich los – gut beschirmt und verpackt konnte uns der Regen nichts anhaben. Und es hat sich gelohnt, loszugehen. Durch herrlich grünen Wald und fast mythisch wirkende Dunstfelder gingen wir in reges Gespräch vertieft in einsamer Gegend. Unser kleiner Begleiter, der süßeste aller Hunde mit goldgelbem Fell und treuen Knopfaugen, hatte ebenfalls viel Freude und fand, dass man um Pfützen auf keinen Fall einen Bogen machen sollte.

  (mehr…)



Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Delicious Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Digg Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Facebook Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Google+ Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on LinkedIn Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Pinterest Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on reddit Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on StumbleUpon Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Twitter Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Add to Bookmarks Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Email Share 'Bewegt bleiben – auch wenn es mal regnet!' on Print Friendly

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.