Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
15.11.2012 von:
15
Nov
Jeanette
von

WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag

Der Startschuss “Die Suche nach dem WohlfühlScout” fiel im August dieses Jahres und es haben sich innerhalb von 6 Wochen 70 Bewerber registriert, die sich mit Foto und einem kleinen Motivationssatz beworben hatten:-)

Doch es hieß unter die TOP10 kommen, bleiben, und verweilen, Punkte zu sammeln und sich von Freunden, Bekannten und Verwandten voten zu lassen. 20 unterschiedliche Kandidaten hatten wir für die zweite Runde. Jede/r unterschiedlich, doch ihr Interesse an Wellness- und Entspannung war nicht zu bändigen.

Mittlerweile ist es fast geschafft: 9 Finalisten, darunter 3 Bewerber und 6 Bewerberinnen haben ihren jeweiligen Beitrag zum WohlfühlScout veröffentlicht und dabei ihren persönlich erlebten Wohlfühltag beschrieben.

Dabei sind spannende und entspannende Geschichten zu Tage gekommen:

Nun heißt es „Geduld ist eine Tugend“. Denn die beiden Gewinner (gesucht wird ein männlicher und weiblicher WohlfühlScout-Botschafter“) werden am 6. Dezember 2012 ernannt. Bis dahin wird eine Jury, bestehend aus Vertretern der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und Presse-Journalisten sowie WohlfühlScout Udo die Beiträge sichten und auswerten.

Wir sagen herzlich Dankeschön! Großartiges Kompliment an alle Teilnehmer!

Und drücken allen gaaaaaanz fest die Daumen! :-)



Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Delicious Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Digg Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Facebook Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Google+ Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on LinkedIn Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Pinterest Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on reddit Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on StumbleUpon Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Twitter Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Add to Bookmarks Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Email Share 'WohlfühlScout-Finalisten schreiben über ihren Wohlfühltag' on Print Friendly
15.11.2012 von: romantica7
15
Nov
romantica7 von
romantica7

Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im fantasy del mare

Entspannung und Wellness, Sonja’s Geschichte für den WohlfühlScout:

Das Wellness Gefühl stellt sich schon bei der Anreise in dieses wunderbare Gebiet ein.
Man fährt für diesen Kurzurlaub Rheinland-Pfalz durch Täler , vorbei an Weinbergen und einer stillen Landschaft
und kann die frische Luft schon weit her riechen.
Vorbei an wundervoll geschwungenen Flussläufen genießt man die grüne Landschaft mit seinen saftigen Wiesen,
wo die Kühe grasen. Das nennt man dann wohl „Entschleunigung in der Natur“, denn ich fahre auf einmal ganz entspannt mit nur 50 kmh.

Man fühlt schon die Ruhe, Entspannung und freut sich auf Wellness für zwei.
Ich persönlich freue mich auf Sauna, Massage, Solarium, erfrischende Bäder, wobei ich meinen Stress abbauen kann.
Als ich aus dem Auto aussteige und den Eingangsbereich sehe, bin ich angenehm überrascht.

Ankunft für den Kurzurlaub

Das Haus ist in einem klaren, angenehmen Stil erbaut, liegt inmitten von Wald und Wiesen.
Man geht durch einen mit südländischem Flair angehauchten Eingang, steigt über ein paar Treppenstufen zum Empfang.
Danach gelangt man über eine wunderschön geschwungene Treppe zu den Zimmern, Appartements oder auch zur Diva Suite, die wir uns diesmal gönnen.

Alle Räume sind sehe liebevoll und gut ausgestattet. Standard ist TV, schönes Bad, helle Zimmer.

liebevoll gestaltete Räume

Ich begebe mich sofort in den Wellness Bereich:

Wellnessbereich

freue ich über die verschiedensten Sauna Typen.

Die klassische finnische Sauna besteht aus zwei Grundelementen: dem Aufheizen und Abkühlen. Dabei ist der Wechsel zwischen beiden Reizen extrem: In der finnischen Sauna ist die Luft sehr heiß (80-100 Grad Celsius) und das Wasser zum Abkühlen entsprechend sehr kalt. Charakteristisch ist die Trockenheit der Luft, sonst ließe sich die Hitze gar nicht aushalten. Nicht nur für stählerne Charakter, sondern wird als entspannende Angelegenheit von Ärzten wärmstens für eine breite Zielgruppe empfohlen.

Als Sanarium wird eine sanfte Sauna bezeichnet, in der Temperaturen von etwa 50°C und eine Luftfeuchtigkeit von 50% herrschen. Die mildere Temperatur und Luftfeuchtigkeit finde ich sehr entspannend. Die zusätzliche Farblichttherapie entspannt total. Durch das Sanarium werden die Atemwege beruhigt und der Kreislauf wird geschont.

Das Dampfbad ist ähnlich heiß, löst sehr effektiv verstopfte Atemwege.

Dann genieße ich noch das Solarium und begebe mich nach all den anregenden Stunden mit wundervollen entspannenden Düften in den Restaurant Bereich.

Voller Vorfreude gönne ich mir einen Aperitif, wie könnte ein Luxusmenü besser begonnen werden, als mit einem Schlückchen Champagner der Marke Moët & Chandon? Von Claude Moët 1743 gegründet, wird dieses Haus, zu dem 800 Hektar Weinberge gehören, seither im Familienbesitz geführt. Dieser Tropfen ist sehr anregend.

Daraufhin das empfohlene Menü, das aus einem frischen knackigen Salat, Lachsfilet auf Spagettibett und Käse als Nachtisch besteht.

Menüauswahl

Danach ziehe ich mich zufrieden, gesättigt und erholt, zurück.

Dies werde ich sicherlich bald wiederholen!!

Es ist jedem zu empfehlen !

 

Sonja Blog

 



Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Delicious Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Digg Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Facebook Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Google+ Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on LinkedIn Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Pinterest Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on reddit Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on StumbleUpon Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Twitter Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Add to Bookmarks Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Email Share 'Ein Verwöhn Tag für Sauna Fans und die es werden wollen im  fantasy del  mare' on Print Friendly
9.11.2012 von:
9
Nov
Ralph
von

La Ola zum Jahrestag

Entspannung und Wellness, Ralph’s Geschichte für den WohlfühlScout:

Das ist unser Tag! Der Jahrestag unseres ersten Kusses! Im Kalender ist der durch drei dicke Herzen blockiert.

Morgens bin ich dann doch mal schnell im Büro. Ist ja im Haus. Emails auf Dringlichkeit prüfen und schnell ein paar Telefonate erledigen. Die Kinder müssen auch noch verteilt werden. Es sind Herbstferien. 

Flucht nach vorn

Inzwischen ist es 10 Uhr, der Posteingang meldet weitere Emails und das Telefon schellt auch schon wieder. Flucht nach vorn durch die Tür, den Anruf übernimmt der AB. Schließlich wollen wir frühstücken gehen. Und zwar in das Café, in dem uns damals klar wurde, dass wir uns wollten. Eine halbe Stunde später sitzen wir an “unserem” Tisch und bestellen dasselbe Frühstück wie damals. Hier beginnt langsam auch die Ruhe in mir. Der Kopf hört auf, alle möglichen Gedanken zu spinnen und unerledigte Aufgaben an das Gewissen zu verpetzen. Heute wird es mir gelingen, den Stress abzubauen und einen echten Wohlfühl-Tag zu erleben.

Schnupperbesuch in der Pfalz

Unser Festprogramm unter dem Motto “Wellness für zwei” geht nach dem Frühstück weiter. Wir kombinieren es mit einem großen Ziel, das ich für 2013 habe. Ich möchte Wohlfühlscout werden: Botschafter für Wellness, Entspannung, Entschleunigung in der Natur, Genuss sowie Kurzurlaube in Rheinland-Pfalz. Als Westfale, der nach Baden zog und den Schwarzwald inzwischen gut kennt, ist die Expansion in Richtung Nordwesten genau das Richtige. Nicht zu weit und zugegeben echtes Neuland zum Entdecken. 

Wir haben uns zum Hineinschnuppern in die Pfalz Landau heraus gesucht und genießen den Nachmittag im La Ola.

“Abschalten vom Alltag, ein­tauchen in eine Wohlfühlatmosphäre.
Bei uns werden Sie erholt!”,

verspricht das Freizeitbad auf seiner Homepage. Das La Ola gilt als große Wellnessoase der Pfalz und als Top-Tip für einen “Kurzurlaub unter Palmen”. Von hier möchte ich meinen Bewerbungsblogbeitrag schreiben. Die beiden größeren Kinder dürfen mit, denn sie können schon schwimmen und sich ohne unsere Hilfe vergnügen. Die Großeltern haben dafür heute das Glück, unseren Kleinsten den ganzen Tag verwöhnen zu dürfen. 

Das Sportbecken interessiert uns heute nicht, denn wir wollen keine Bahnen abreißen. Uns reicht heute die “Wasserwelt”, in der wir uns erholen dürfen. Das Wellenbecken ist das Herzstück der Anlage. Jede halbe Stunde werden hier Wellen geschlagen, die am Ende des Beckens fast wie am Meer brechen. Zwischen den Wellengängen lädt der Wellenkanal ein, sich treiben zu lassen. Die Strömung lässt mich Kreise im Wasser ziehen, ohne schwimmen zu müssen. 

Aktivzonen und Ruhebereiche

Doch noch mehr Entspannung bietet das Außen-Thermalbecken mit 32°C Wassertemperatur. Der momentane Wintereinbruch ist die passende Umgebung für die warmen Massagedüsen und die Sitzbank im Wasser, die am Beckenrand entlang läuft. Die Nase in der kalten Luft, fühlt sich die Wärme des Wassers sehr angenehm an. Noch wärmer ist es im innen liegenden Whirlpool, der das Wasser mit 37°C durch die die Düsen sprudelt. Wir wissen gar nicht, wie lange wir hier sitzen, weil wir die Zeit vergessen und einfach das Sprudelbad genießen. 

Doch dann packt uns etwas Tatendrang. Wir wagen uns die Treppe hinauf, ganz oben in den markanten Turm des Bades. Die Ampel schaltet von Rot auf Grün und wir stürzen uns hinab in das “schwarze Loch”. So nennt sich die Riesenrutsche, die nicht nur für Jugendliche eine Attraktion ist. Wer sich nicht durch Textilien bremsen lässt und nur auf Ellenbogen und Füßen gestützt Geschwindigkeit aufnimmt, rauscht in hoher Geschwindigkeit zunächst durch ein Lichtermeer und dann tatsächlich in die Dunkelheit. Der Verlauf ist kaum zu erkennen und so kommt manche Kurve überraschend, bis der Spaß sanft in einem Becken endet. 

Die Abwechslung zwischen Ruhezonen und Aktivbereichen ist gelungen. Für den Hunger zwischendurch gibt es ein Schnellrestaurant, aber auch eine “Verzehrecke” für selbst mitgebrachte Speisen, die der Architekt allerdings rund bauen ließ.

Sauna vertagt

Der Saunabereich bleibt mir heute verschlossen, denn heute ist Frauensaunatag. Das macht aber nichts, denn auch ohne Sauna fühlen wir uns im La Ola wohl und wir können ja noch mal wieder kommen. Vielleicht ist es dann auch etwas wärmer draußen und wir gehen in den Vitalgarten oder wir nehmen uns Zeit für das Hamam-Bad.

Beim Hineingehen fragte uns die Dame an der Kasse, ob wir wirklich nur das Zwei-Stunden-Ticket haben wollten. Denn es würde uns sicher sehr gut gefallen. Es werden schließlich vier Stunden und wir sind froh, dass sie uns vom Familienticket mit unbegrenzter Zeit überzeugt hatte. 

Auf dem späten Heimweg winkt uns an der Rheinbrücke Rheinland-Pfalz zum Abschied. Aber heute ist ja nicht alle Tage und vielleicht warten wir auch nicht bis zum nächsten Tag, der mit drei Herzen blockiert ist.

Hier sind ein paar Impressionen unseres Tages:

 

 



Share 'La Ola zum Jahrestag' on Delicious Share 'La Ola zum Jahrestag' on Digg Share 'La Ola zum Jahrestag' on Facebook Share 'La Ola zum Jahrestag' on Google+ Share 'La Ola zum Jahrestag' on LinkedIn Share 'La Ola zum Jahrestag' on Pinterest Share 'La Ola zum Jahrestag' on reddit Share 'La Ola zum Jahrestag' on StumbleUpon Share 'La Ola zum Jahrestag' on Twitter Share 'La Ola zum Jahrestag' on Add to Bookmarks Share 'La Ola zum Jahrestag' on Email Share 'La Ola zum Jahrestag' on Print Friendly
8.11.2012 von: Helene Dams
8
Nov
Helene Dams von
Helene Dams

Der späte Vogel fängt den Wurm

Entspannung und Wellness, Helene’s Geschichte für den WohlfühlScout:

Es ist bereits bereits neun Uhr und ich liege immer noch im Bett. Ich bin eine Eule, das frühe Aufstehen ist einfach nicht immer etwas für mich – da werde ich zum Morgenmuffel. Mein Mann ist im Gegensatz zu mir ein – sagen wir einmal “gezwungener” – Frühaufsteher und zum Glück nimmt er es mir nicht übel, dass ich ab und zu mal ausschlafen muss.

Jetzt muss ich mich beeilen und aufstehen, denn die frühen Vögel sind schon alle wach. Doch ich weiß, dass ich heute auch einen “wohlschmeckenden Wurm” bekomme. Heute ist ein ganz besonderer Tag, der mit drei Herzen im Kalender blockiert ist – es ist unser Jubiläum. Und an diesem unseren Jahrestag haben wir etwas Besonderes vor. Die einzige Bedingung dafür ist allerdings, dass wir nicht frühstücken. Nicht zu Hause jedenfalls.

Deine blauen Augen

So entführt mich mein Mann in „unser“ Café, in dem der Grundstein für unsere Liebe gelegt wurde. Wieder einmal sitzen wir in dem selben Séparée und genießen das Große Frühstück für zwei. Den Alltag lassen wir langsam hinter uns; keine Arbeit, keine Kinder, jetzt zählen nur wir. Die Zeit bleibt stehen – Glücksmomente jagen einander, sinnliche Unterhaltung, liebevolle Gesten und wundervolle blaue Augen… Jetzt und hier befinden wir uns bereits im Wellness für zwei.

Kurzurlaub Rheinland-Pfalz

Gestärkt und voller Vorfreude machen wir uns auf zu unserem nächsten Etappenziel, denn wir haben beim Universum einen Kurzurlaub in unserem Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz gebucht. Das LA OLA in Landau lockt uns mit seiner Wasser- und Erlebniswelt. Hier möchten wir nicht nur Stress abbauen, sondern das Gefühl des sich Wohlfühlens so richtig genießen. Zum Glück überredet uns die nette Dame an der Kasse zu einem Tagesticket mit einem Versprechen, dass es uns im LA OLA mit Sicherheit gefallen würde.

Das Wellenbecken zieht uns als allererstes in seinen Bann. Beim Hineingehen genießen wir die Brandung eines kleinen Ozeans und lassen uns von den Wellen umarmen. Wir treiben wie Bojen auf einer sanft schaukelnden See, die auch rauer werden kann. Denn es sind tatsächlich fünf verschiedene Wellenarten möglich, die man sogar nach Wunsch jede halbe Stunde genießen darf. Viel Spaß haben wir auch im Wellenkanal und machen hier sogar ein Wett-sich-treiben-lassen.

  

Bei so viel aufgetankter frischer Energie entschließen wir uns die Riesenrutsche auszuprobieren. Eine Treppe führt uns hinauf und die grüne Ampel gibt das Startsignal. Hinein in das bunte Lichtermeer! Auf Schulterblättern und Fersen beschleunige ich und rausche plötzlich durch schwarze Orientierungslosigkeit, durch die „Black Hole“.

Nach so viel Action brauchen wir wieder ein paar ruhige Minuten für uns zwei, die wir im Whirlpool verbringen. Das warme sprudelnde Wasser beruhigt und belebt zugleich. Mein Kopf ist leer und mein Körper entspannt.

Meine Haut prickelt als wir den Innenbereich des LA OLA verlassen. Die kühle Luft eines kalten Oktobertages umfängt mich in dem kleinen Durchgang, der zum außen gelegenen Thermalbecken führt. Wohlig atme ich auf, als ich in das 35° warme Wasser eintauche. Herrlich! Massagedüsen und Bodensprudler laden uns zum längeren Verweilen ein.

Nach vier Stunden Erholung und Entspannung pur machen wir uns wieder auf den Rückweg. Auch wenn wir diesmal das Saunaparadies, das Hamam oder die Thai Massage nicht ausprobiert haben, war es ein wunderschönes Erlebnis.

Entschleunigung in der Natur

Noch möchten wir nicht in den Alltag zurückkehren und bevor wir zu Hause ankommen, machen wir noch einen kleinen Zwischenstopp. Wir steigen einfach im Nirgendwo aus und finden einen Weg, den wir Hand in Hand beschreiten. Das Laufen in der Natur ist oft unser gemeinsamer Ausgleich. Grün sehen, durchatmen, in der Natur unterwegs sein – das ist unsere Entschleunigung. Die wir sogar nach Möglichkeit fast jeden Tag genießen. Heute ist es ein gelungener Abschluss eines besonderen Tages. Morgen schlafe ich auch wieder aus!



Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Delicious Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Digg Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Facebook Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Google+ Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on LinkedIn Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Pinterest Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on reddit Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on StumbleUpon Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Twitter Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Add to Bookmarks Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Email Share 'Der späte Vogel fängt den Wurm' on Print Friendly
8.11.2012 von:
8
Nov
Alexandra
von

Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter

Entspannung und Wellness, Alexandra’s Geschichte für den WohlfühlScout:

6:00 Uhr – der Wecker klingelt.
Schon recht früh, doch für das, was mir heute bevorsteht, nehme ich diese Unzeit gerne in Kauf. Raus aus den Federn, hinein in einen wahren Wohlfühl-Tag!
Nun heißt es: schnell fertig machen, die Freundin abholen und dann geht es in Richtung Rheinland-Pfalz.
Unser heutiges Vorhaben: „Stress abbauen“, „Verwöhnen pur“ und Wellness für zwei auf eine andere Art erleben – nämlich zwei Mädels!

Mein Kopfkino ist bereits seit Tagen sehr aktiv und zeigt mir verheißungsvolle Saunagänge, Relaxen auf der Sonnenterrasse (nun ja, um diese Jahreszeit wohl eher ein echtes Wunschdenken), wohltuende Massagen und pure Entspannung. Ich sehe mich auf einer Massageliege, um mich herum gedämpftes Licht, wundervolle Blumenarrangements verströmen angenehme Düfte, leise berieselt mich angenehme Musik aus den Lautsprechern und zwei Hände bescheren mir eine äußerst angenehme und wohltuende Rückenmassage.
Doch jetzt wird nicht mehr nur davon geträumt, sondern in die Tat umgesetzt!

Wohlfühl-Tag

Bildquelle: pixelio.de – Twinlili

In Rheinland-Pfalz, im 4-Sterne-Superior Wellness Resort mit Wellness- und Saunalandschaft angekommen, machen wir uns schnell für unseren eintägigen Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz fertig.
Wir schlüpfen in unsere vom Hotel bereit liegenden Bademäntel und auf geht es in den Sauna- und Wellnessbereich, der dem Prospekt nach, sehr viel Angenehmes verspricht.
Die Fläche ist auch nicht zu verachten: knapp 5.000 Quadratmeter Sauna- und Wellnessbereich – genau das Richtige für den Wohlfühl-Tag unter Mädels!

Unser Wellness-Resort

Bildquelle: pixelio.de – Tom Eberle

Damit es zum perfekten Tag wird, haben wir vorgesorgt und entsprechende Termine für Massagen, Masken, Peelings und Co, sozusagen für unsere „Wiederbelebung“, gebucht.

Der erste Termin des Tages: im Tropic Asia Spa.
Allein der Begriff verspricht doch das pure Wohlfühlerlebnis.
Tropic – wie Urlaub unter Palmen, Sandstrände und Sonne, Sommer und angenehme Temperaturen – von denen man momentan draußen ganz und gar nicht sprechen kann. Umso angenehmer und erfreulicher, sich den Pflegeritualen im südasiatischen Ambiente hinzugeben.

Bildquelle: pixelio.de – Mildred Klaus

Wundervoll duftende Blütenbäder, intensive Massagen und herrlich pflegende Packungen – viel zu schnell ist die Zeit vorbei, leider.
Doch wir haben ja noch den Nachmittag mit einem weiteren Termin vor uns. Bis es so weit ist, werden die Whirlpools und Süßwasserbecken und Wellnessbecken ausgiebig getestet und genossen. Herrlich, diese angenehmen Temperaturen, die Ruhe, Entspanntheit und Gelassenheit, die mich auf einmal umgibt.
Nur noch relaxen und genießen, der Alltag ist erst morgen wieder dran.

Vor allem zeigt diese wunderschöne Wellness- und Saunalandschaft, dass Wellness viele Gesichter hat – Gesichter, die jedoch alle das gleiche Ziel verfolgen – Wohlfühlen, Entspannen, Relaxen, Beauty, die innere Ruhe finden, genießen, Entschleunigung und den Alltags-Stress abbauen, das innere Gleichgewicht wiederherstellen und vieles mehr.

Im letzten Abschnitt ist ein Begriff gefallen, der heute immer mehr an Bedeutung gewinnt: „Entschleunigung“ oder „Entschleunigung in der Natur“.
Die Definition dieses Begriffes beschreibt ein Verhalten, das der „Beschleunigung“ im privaten und beruflichen Alltag in unserem Leben entgegensteuert.
Im Klartext: die Hektik des Alltags soll einer gewissen Langsamkeit weichen, unser Leben soll nicht nur aus Stress und Hektik und Eile bestehen, sondern aus einem bewussten Erleben, einer gewissen Entschleunigung, um auf gewisse Weise die innere Ruhe und das Gleichgewicht wieder herzustellen.
Und wenn wir ehrlich sind, wo kann man dies besser als in einem wunderschönen Wellness-Refugium, das mit Saunalandschaften, türkischem Hamam und Klang-Lichtbaden in der Solegrotte lockt?

Bildquelle: pixelio.de – Thomas Siepmann

Unser Nachmittagstermin: ein Körperpeeling im Kräuterdampfbad
Hmm, allein der Duft, der uns hier empfängt, ist schon ein Erlebnis.
Wie wird erst das Körperpeeling, welches, je nach Jahreszeit, verschiedene Titel aufgreift.
Zur Herbstzeit „lockt die Toskana“, der Duft von Feigen, Kastanien und Oliven liegt in der Luft. Und das entspannende und zugleich anregende Körperpeeling mit herbstlichen Früchten beschert mir eine streichelzarte Haut und während dieses Peelings bleibt wieder viel Zeit zum Träumen.
Ich komme nicht um das Gefühl umhin, mich im Liegestuhl unter Palmen an einen wunderschönen Sandstrand zu sehen.
Doch plötzlich ist diese Stimme da, die mir verkündet, dass dieses wundervolle, entspannende und angenehme Körperpeeling leider zu Ende ist.
Und das heißt auch: der gesamte Wohlfühl-Tag ist vorüber und wir müssen den Heimweg antreten.
Ein toller Tag, der nach Wiederholung schreit und nicht nur für einen Tag, sondern in Form eines Kurzurlaubs in Rheinland-Pfalz verlebt werden sollte. Und all das, was mir mein Kopfkino im Vorfeld gezeigt hatte, ist wirklich wahr geworden, ach ja, Wellness ist was Tolles.



Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Delicious Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Digg Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Facebook Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Google+ Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on LinkedIn Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Pinterest Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on reddit Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on StumbleUpon Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Twitter Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Add to Bookmarks Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Email Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Print Friendly

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.