Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
8.11.2012 von:
8
Nov
Alexandra
von

Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter

Entspannung und Wellness, Alexandra’s Geschichte für den WohlfühlScout:

6:00 Uhr – der Wecker klingelt.
Schon recht früh, doch für das, was mir heute bevorsteht, nehme ich diese Unzeit gerne in Kauf. Raus aus den Federn, hinein in einen wahren Wohlfühl-Tag!
Nun heißt es: schnell fertig machen, die Freundin abholen und dann geht es in Richtung Rheinland-Pfalz.
Unser heutiges Vorhaben: „Stress abbauen“, „Verwöhnen pur“ und Wellness für zwei auf eine andere Art erleben – nämlich zwei Mädels!

Mein Kopfkino ist bereits seit Tagen sehr aktiv und zeigt mir verheißungsvolle Saunagänge, Relaxen auf der Sonnenterrasse (nun ja, um diese Jahreszeit wohl eher ein echtes Wunschdenken), wohltuende Massagen und pure Entspannung. Ich sehe mich auf einer Massageliege, um mich herum gedämpftes Licht, wundervolle Blumenarrangements verströmen angenehme Düfte, leise berieselt mich angenehme Musik aus den Lautsprechern und zwei Hände bescheren mir eine äußerst angenehme und wohltuende Rückenmassage.
Doch jetzt wird nicht mehr nur davon geträumt, sondern in die Tat umgesetzt!

Wohlfühl-Tag

Bildquelle: pixelio.de – Twinlili

In Rheinland-Pfalz, im 4-Sterne-Superior Wellness Resort mit Wellness- und Saunalandschaft angekommen, machen wir uns schnell für unseren eintägigen Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz fertig.
Wir schlüpfen in unsere vom Hotel bereit liegenden Bademäntel und auf geht es in den Sauna- und Wellnessbereich, der dem Prospekt nach, sehr viel Angenehmes verspricht.
Die Fläche ist auch nicht zu verachten: knapp 5.000 Quadratmeter Sauna- und Wellnessbereich – genau das Richtige für den Wohlfühl-Tag unter Mädels!

Unser Wellness-Resort

Bildquelle: pixelio.de – Tom Eberle

Damit es zum perfekten Tag wird, haben wir vorgesorgt und entsprechende Termine für Massagen, Masken, Peelings und Co, sozusagen für unsere „Wiederbelebung“, gebucht.

Der erste Termin des Tages: im Tropic Asia Spa.
Allein der Begriff verspricht doch das pure Wohlfühlerlebnis.
Tropic – wie Urlaub unter Palmen, Sandstrände und Sonne, Sommer und angenehme Temperaturen – von denen man momentan draußen ganz und gar nicht sprechen kann. Umso angenehmer und erfreulicher, sich den Pflegeritualen im südasiatischen Ambiente hinzugeben.

Bildquelle: pixelio.de – Mildred Klaus

Wundervoll duftende Blütenbäder, intensive Massagen und herrlich pflegende Packungen – viel zu schnell ist die Zeit vorbei, leider.
Doch wir haben ja noch den Nachmittag mit einem weiteren Termin vor uns. Bis es so weit ist, werden die Whirlpools und Süßwasserbecken und Wellnessbecken ausgiebig getestet und genossen. Herrlich, diese angenehmen Temperaturen, die Ruhe, Entspanntheit und Gelassenheit, die mich auf einmal umgibt.
Nur noch relaxen und genießen, der Alltag ist erst morgen wieder dran.

Vor allem zeigt diese wunderschöne Wellness- und Saunalandschaft, dass Wellness viele Gesichter hat – Gesichter, die jedoch alle das gleiche Ziel verfolgen – Wohlfühlen, Entspannen, Relaxen, Beauty, die innere Ruhe finden, genießen, Entschleunigung und den Alltags-Stress abbauen, das innere Gleichgewicht wiederherstellen und vieles mehr.

Im letzten Abschnitt ist ein Begriff gefallen, der heute immer mehr an Bedeutung gewinnt: „Entschleunigung“ oder „Entschleunigung in der Natur“.
Die Definition dieses Begriffes beschreibt ein Verhalten, das der „Beschleunigung“ im privaten und beruflichen Alltag in unserem Leben entgegensteuert.
Im Klartext: die Hektik des Alltags soll einer gewissen Langsamkeit weichen, unser Leben soll nicht nur aus Stress und Hektik und Eile bestehen, sondern aus einem bewussten Erleben, einer gewissen Entschleunigung, um auf gewisse Weise die innere Ruhe und das Gleichgewicht wieder herzustellen.
Und wenn wir ehrlich sind, wo kann man dies besser als in einem wunderschönen Wellness-Refugium, das mit Saunalandschaften, türkischem Hamam und Klang-Lichtbaden in der Solegrotte lockt?

Bildquelle: pixelio.de – Thomas Siepmann

Unser Nachmittagstermin: ein Körperpeeling im Kräuterdampfbad
Hmm, allein der Duft, der uns hier empfängt, ist schon ein Erlebnis.
Wie wird erst das Körperpeeling, welches, je nach Jahreszeit, verschiedene Titel aufgreift.
Zur Herbstzeit „lockt die Toskana“, der Duft von Feigen, Kastanien und Oliven liegt in der Luft. Und das entspannende und zugleich anregende Körperpeeling mit herbstlichen Früchten beschert mir eine streichelzarte Haut und während dieses Peelings bleibt wieder viel Zeit zum Träumen.
Ich komme nicht um das Gefühl umhin, mich im Liegestuhl unter Palmen an einen wunderschönen Sandstrand zu sehen.
Doch plötzlich ist diese Stimme da, die mir verkündet, dass dieses wundervolle, entspannende und angenehme Körperpeeling leider zu Ende ist.
Und das heißt auch: der gesamte Wohlfühl-Tag ist vorüber und wir müssen den Heimweg antreten.
Ein toller Tag, der nach Wiederholung schreit und nicht nur für einen Tag, sondern in Form eines Kurzurlaubs in Rheinland-Pfalz verlebt werden sollte. Und all das, was mir mein Kopfkino im Vorfeld gezeigt hatte, ist wirklich wahr geworden, ach ja, Wellness ist was Tolles.



Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Delicious Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Digg Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Facebook Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Google+ Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on LinkedIn Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Pinterest Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on reddit Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on StumbleUpon Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Twitter Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Add to Bookmarks Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Email Share 'Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz – mit absolutem Wohlfühl-Charakter' on Print Friendly

19 Kommentare »

  1. Texterlounge — 15. November 2012 @ 21:47

    Hm, das klingt ja himmlisch nach Entspannung pur. Super tolle Beschreibung, bei der mal gleich richtig neidisch wird. Ich hoffe, Du hast die Zeit genossen. Den Namen vom Hotel habe ich mir schon mal notiert. Vielleichtz schaffe ich es mal bis dort hin.

  2. Computerservice — 15. November 2012 @ 21:55

    Das klingt wirklich sehr erholsam. Überhaupt finde ich die Idee, Urlaub und die damit verbundene Erholung im Bundesgebiet zu suchen, sehr angenehm. Wozu in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

    Dein Artikel hat mir tatsächlich Apettit auf ein paar entspannende Tage gemacht. Vielen Dank dafür 🙂

  3. Schoenigkeiten — 15. November 2012 @ 22:02

    Toller Artikel! Wenn das nur halb so entspannend war, wie es sich anhört, dann müsstest du ja jetzt top erholt sein. 🙂 Ich bin ja ein Fan von Kurzurlaub in der Nähe – längere Urlaube lassen sich eh immer so schwer organisieren. 😀

    Ich drück die Daumen, dass du so einen tollen Miniurlaub bald mal wieder erleben darfst. 🙂

  4. Textfee — 15. November 2012 @ 22:02

    Vielen Dank für den schönen Bericht, der auch bei mir Kopfkino ausgelöst hat 🙂 So einen Verwöhntag werde ich mir ab sofort auch mal gönnen!

  5. Rico Werner — 15. November 2012 @ 22:11

    Hach ja – Sauna, Massage, Wellness. Der Text macht Appetit darauf, sich auch mal einen “Entschleunigungstag” zu leisten. Das ist heutzutage nämlich nicht nur was für Mädels … 😉

  6. Büroyal — 15. November 2012 @ 22:26

    “Wellness ist was Tolles” DAS glaube ich gerne, nachdem ich diesen Artikel gelesen habe. Mein Kopfkino arbeitet nun auch auf Hochtouren – herzlichen Dank dafür!
    Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz ist wirklich mal eine Alternative zum Pauschalurlaub in der Ferne, der zuweilen wenig mit Wellness und Erholung zu tun hat.

  7. Anja Bergler - Wortschubse — 15. November 2012 @ 22:30

    Sehr schöner Bericht, der macht wirklich Lust auf mehr 🙂

    So einen Entschleunigungstag sollte ich mir auch mal gönnen. Die freie Zeit nutzt man für sich viel zu selten. Und wie ich sehe, muss man hierfür nicht einmal weit weg fahren 🙂

  8. Weverei — 15. November 2012 @ 22:53

    Toll beschrieben! So etwas habe ich für mich ja auch schon angedacht. Die anschauliche Erzählung bestärkt mich in meinem Vorhaben. Eben beim Lesen war ich praktisch mit dabei.

  9. Uwe Rabolt — 15. November 2012 @ 23:03

    als mann dem wellness-gedanken eher abhold, könnte da gerade kurz vor dem winter doch ein wenig neugier geweckt worden sein…. so ein, zwei tage pause mit power-relaxen in rheinland-pfalz hat ja durchaus seinen charme. dazu gutes essen, guter wein, auch wenn es kontraproduktiv klingt. …

  10. Holger Schossig — 15. November 2012 @ 23:20

    Auch wenn ich eigentlich nicht der Wellness-Typ bin, macht der Text doch Lust auf mehr! Da sollte ich mir überlegen, ob ich nicht doch mal auf den Wellnesstrip aufspringe. Wer weiß…

  11. Julia — 16. November 2012 @ 07:15

    *wow* Den Tag hätte ich gerne mit dir getauscht, schöner kann man einen Wellnesstag nicht beschreiben.
    Das macht Lust auf mehr.
    🙂

  12. Stephanie Helmig — 16. November 2012 @ 07:38

    ich liebe es, wenn jemand Wellness mit dem Herzen fühlt und schreibt – danke dafür

  13. Ansgar Sadeghi — 16. November 2012 @ 07:38

    Genau das, was hier beschrieben ist, wäre jetzt perfekt für meine Frau und mich. Entschleunigung klingt sehr gut. Das merke ich mir. 🙂 Vielen Dank für fünf Minuten Gedankenreise.

  14. Patricia Appel — 16. November 2012 @ 08:11

    Ein toller Bericht, der die Gedanken, Gefühle und Sinne anregt. Super!

  15. Stephanie Hahn — 16. November 2012 @ 08:12

    Jetzt bin ich doch gerade am Überlegen, ob ich mir nach diesem tollen Artikel eine Auszeit nehme…herrrrrlich, könnt ich jetzt wirklich auch mal brauchen!!!
    Die Entschleunigung schlechthin und Entspannung ist in der heutigen Zeit doch viel zu selten. Vielleicht schaffe ich es auch mal 🙂 🙂

  16. Tanja Ranzinger — 16. November 2012 @ 08:56

    Im Kopf bin ich schon im Wellnessbereich….. da kann man ja beim lesen schon entspannen. Gleichzeitig wird mir aber bewusst, dass man viel zu wenig für sich macht. Das wäre schon ein Vorsatz für das nächste Jahr… “Tu dir mal was gutes!” Das werde ich mir merken und ab und an auch beherzigen. Vielen Dank für den Denkanstoß! 😀

  17. Harry Sochor — 16. November 2012 @ 09:26

    Sehr stimmungsvoller Bericht. Macht echt Lust auf Urlaub im Weinland.

  18. Alexandra — 16. November 2012 @ 09:43

    Das macht mir gleich Lust auf Wellness gleich jetzt, vor allem bei dem Gruselwetter draußen – und erinnert mich daran, wie wichtig Pausen vom Alltag sind

  19. Webtexte — 8. März 2013 @ 11:27

    Was für ein toller Artikel.
    Ich liebe Wellness und nehme mir regelmäßig einen Tag zum Erholen und Ausspannen. Der Text hat mir richtig Lust gemacht am kommenden Wochendende mal wieder was gegen den Alltagsstress zu unternehmen 😉

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.