Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
4.03.2013 von: Christine Mueller
4
Mrz
tdomf_64cc6 von
Christine Mueller

Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten

Die Faschingszeit stand wieder vor der Tür und viele um mich herum wurden so komisch euphorisch, und übertrieben aktionistisch. Ich bin durchaus ein sehr geselliger Mensch und Musik ist eine Freude für mein Herz. Aber dieses Jahr war ich nicht in Faschingsstimmung. Es kam mir vieles so unnatürlich vor. Und irgendwie dieser Kater nach einer langen Nacht… will ich das wirklich ? Ich war bereit mal was für mich zu machen, mich zu verwöhnen, was meinen Körper stärkt und gute Gespräche führen. Am besten mit meiner Freundin…

Wir haben uns für unsere Auszeit ein Bio-Vitalresort ausgesucht. Ein ruhiges, familiäres Biohotel im Naheland mit viel Erfahrung im Medical Wellness. Das Vitalresort liegt idyllisch alleine inmitten von Feldern, Wäldern, Wiesen und Weinbergen an dem Fluß Nahe. Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten. Die Therme im Park verspricht ein kompetentes Angebot an Behandlungen und Kosmetik. Perfekt für eine Zuflucht an Karneval!

 

Wir blieben die gesamte närrische Zeit in dieser Oase und haben uns für ein Arrangement “Fitness an den Feiertagen” entschieden. Die Zeit haben wir mit Nichtstun in der Therme verbracht und uns u.a. ein Ganzkörper-Lehm-Serailbad und einer Lomi-Lomi Massage gegönnt. Abends habe ich mit meiner Freundin beim duftend leckerem originellen vegetarischen Abendbuffet lustige und tiefsinnige Frauengespräche geführt. Nach einem schönen Glas Wein von der Nahe haben wir uns früh ins Bett gelegt, damit wir am nächsten Tag die Wanderung zum Gangelsberg mitmachen konnten. Wir wanderten gemütlich knappe zwei Stunden durch die Weinberge an Burgruinen und einer roten Felswand entlang. Die Sonne schien und die Luft herrlich klar. 

Erfüllt und zufrieden ließen wir den Abend musikalisch mit H. Nies und Fräulein Lenz ausklingen. Die Zeit verlief sehr kurzweilig und wir mussten wieder nach Hause, in den Alltag. Es war ein besonderes Gefühl, so gut gelaunt und erholt zu sein und den Faschingstrubel auszulassen. 

 



Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Delicious Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Digg Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Facebook Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Google+ Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on LinkedIn Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Pinterest Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on reddit Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on StumbleUpon Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Twitter Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Add to Bookmarks Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Email Share 'Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten' on Print Friendly

1 Kommentar »

  1. Ralph
    Ralph — 4. März 2013 @ 18:26

    Ich bin auch kein Narr und habe lieber Schneewanderungen an den Tagen gemacht. Aber was du beschreibst, Christine, klingt auch in meinen “männlichen Ohren” sehr attraktiv, wobei ich nicht weiß, was eine Lomi Lomi Massage ist. Aber bestimmt was tolles, so begeistert, wie dein Bericht klingt.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.