Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
5.03.2013 von: Tina
5
Mrz
Tina von
Tina

Stress lass nach

Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir im Alltag zu sehr von unserer Zeit getrieben werden. Es gibt doch kaum noch Menschen, die sich nicht durch ihren Alltag gehetzt fühlen und dabei völlig das Gefühl für das eigene Tempo verlieren. Ständig ist man überall erreichbar und findet keine Zeit für sich.

Auch wenn man in den Medien oft liest, dass alleine richtiges Zeitmanagement dabei hilft, dem Stress im Alltag ein Ende zu setzen, bin ich jedoch davon überzeugt, dass kleine, persönliche Auszeiten mindestens genauso viel bringen.

Wenn ich spüre, dass ich völlig ausgelaugt bin und den Kopf nicht mehr frei bekomme, hilft nur eins: lange und ruhige Spaziergänge in der freien Natur. Dabei achte ich auf jedes noch so kleine, raschelnde Geräusch und schalte komplett ab.

Mein persönlicher Lieblings-Rückzugsort sind die Maare in der Vulkaneifel – egal zu welcher Jahreszeit. Es ist in der Tat bei mir so, dass die Nähe zum Wasser eine beruhigende und Kraft spendende Wirkung auf den Körper hat. Es ermöglicht mir, einfach an nichts zu denken, tief durchatmen zu können und die frische Luft zu genießen.

Das Ulmener Maar im Herbst

Jeder sollte doch am Tag eine halbe Stunde aufbringen können, um sich selbst etwas Gutes zu tun und eine persönliche IchZeit einzulegen. Das Leben ist zu kurz, um Tag für Tag in Eile zu sein und nichts so richtig genießen zu können.



Share 'Stress lass nach' on Delicious Share 'Stress lass nach' on Digg Share 'Stress lass nach' on Facebook Share 'Stress lass nach' on Google+ Share 'Stress lass nach' on LinkedIn Share 'Stress lass nach' on Pinterest Share 'Stress lass nach' on reddit Share 'Stress lass nach' on StumbleUpon Share 'Stress lass nach' on Twitter Share 'Stress lass nach' on Add to Bookmarks Share 'Stress lass nach' on Email Share 'Stress lass nach' on Print Friendly

3 Kommentare »

  1. Ralph
    Ralph — 11. März 2013 @ 11:14

    Liebe Tina, das nehme ich mal direkt als Tipp mit. Im April gehe ich in das Wohlfühl-Hotel Michels in Schalkenmehren. Nur rund 100 Meter entfernt liegt schon das erste Maar, das Schalkenmehrener Maar. In direkter Nachbarschaft dann noch zwei weitere Maare im Naturschutzgebiet Dauner Maare.
    Ich werde dort ganz bewußt deinen Erlebnissen nachspüren und dann in meinem Bericht hier im Blog darüber berichten.

    Viele Grüße vom
    Wohlfühlscout Ralph

  2. Tina — 12. März 2013 @ 11:23

    Lieber Ralph,
    wie schön! Da hast du wirklich eine gute Wahl getroffen. Die Gegend ist einfach nur traumhaft.
    Die Dauner Maare eignen sich perfekt für entspannende Spaziergänge und Wanderungen. Du wirst mit Sicherheit viele tolle Blicke auf die Maare haben und die Aussicht genießen.
    Michels Wohlfühl-Hotel & Landgasthof ist super! Ich denke, du wirst deine Zeit genießen, völlig entschleunigt zurückkehren und danach noch öfter Urlaub in der Vulkaneifel machen 🙂

    Liebe Grüße, Tina

    P.S.: Ich bin gespannt und freue mich schon sehr auf deinen Bericht im IchZeit-Blog.

  3. Andi — 16. März 2013 @ 16:35

    Das ist ein guter Beitrag, genau geht es mir in den letzten jahren aus, alles ist schneller, hecktischer unpersönlicher, da muss man irgendwie seine eigene Ruhe finden, sonst wird man ja verrückt !! Die Eifel liebe ich ebenfalls aber das ist dann irgendwie zu nah an der Heimat und den ganzen Problemen ! Was ich liebe und wo ich total abspannen kann ist in der Schweiz im Tessin, auf einer Hütte ohne Telefon ohne Hecktik …. .ein Traum !

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.