Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
15.03.2013 von:
15
Mrz
Udo
von

Wintertraum an der Nahe

 

WohlfühlScout Udo im BollAnt’s im Park

Es schien wie in einem Märchen.

Alles wirkte so, als habe die Winterfee es erstarren lassen.

Park, Hecken, Bäume, Tische, Stühle und Liegen waren von Schnee und glitzernden Eiskristallen bedeckt.

Und trotz der Minustemperaturen und der Eis- und Schneedecke brannten Kerzen auf den Tischen im Park.

Selbst die Geräusche schienen eingefroren. Bis auf unsere Schritte, die auf den verschneiten Kieswegen knirschten, war alles ruhig. Angenehm ruhig.

BollAnt's im Park

BollAnt’s im Park

Wir hatten Bad Sobernheim an der Nahe am späten Nachmittag erreicht und im gleichen Augenblick hatte uns der Zauber des BollAnt’s im Park gepackt und in die vor uns liegenden Tage eintauchen lassen. 

Ich war sehr neugierig auf das, was uns erwarten würde, war das BollAnt’s doch ein vielfach preisgekröntes Hotel, das immer wieder zu den besten Wellness-Hotels Deutschlands und sogar Europas gekürt wurde. Das zum Haus gehörende „Passione Rossa“ unter der Leitung von Chefkoch Renato Manzi wird aktuell mit 1 Michelin Stern und 16 Gault Millau Punkten bewertet. Vom bollant.SPA, der Wellnessabteilung, wird überall nur in den höchsten Tönen geredet und geschrieben.  

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich vielleicht sogar so etwas wie … nein, Angst will ich es nicht nennen, aber doch Respekt. Ob das Haus nicht doch zu edel oder zu vornehm sein sollte? Würde ich mir vorkommen wie der Bauer, der das erste Mal in die Stadt kommt? Rückblickend darf ich feststellen, dass diese Befürchtungen ganz und gar nicht gerechtfertigt waren. 

Die Bezeichnung BollAnt’s ist zusammengesetzt aus den Familiennamen Bolland und Anton, in deren Familienbesitz sich das Hotel seit über 100 Jahren befindet. Am Ufer der Nahe gelegen befindet sich ein Gebäudeensemble, das neben der alten stilvollen Jugendstilvilla, in der der Beginn der Hotelhistorie noch lebendig ist, verschiedene weitere Gebäude, die Gästehäuser, Restaurants, Badehäuser und die einzigartigen Spa-Lodges beherbergt.

Bereits bei unserer Ankunft im Park fielen uns die vielen liebevoll arrangierten Accessoires auf und viele winzige Details, aber auch die gesamte stilvolle Architektur überraschten in der gesamten Hotelanlage.

Ein zur Sitzbank umgebauter alter Kahn, der wohl zu früheren Zeiten auf der am Park vorbeifließenden Nahe unterwegs war und der jetzt am Rande des Hotelpools zum Verweilen einlädt.

Der neue große Außenpool, der selbst im Winter den Gästen zur Verfügung steht.

Das Dachschwimmbad, in dem man (nicht nur) bei Minustemperaturen seine Runden mit Blick auf den Park und Bad Sobernheim drehen kann.

Der Feuerraum und der Wasserraum.

Der Kaffee, der in einer alten Schublade voller Kaffeebohnen serviert wird.

Wohlfühlen und Entspannen leicht gemacht

Wohlfühlen und Entspannen leicht gemacht

Jeder Raum und jede Ecke bieten neue Überraschungen und Annehmlichkeiten für Geist, Körper und alle Sinne.

Wer kann schon behaupten, dass sich in seinem Hotelzimmer mitten im Raum – neben dem Bett – ein Whirlpool befindet. Oder dass ein weißer Damhirsch durchs Fenster der Außensauna die Saunagäste bewundert (der Hubertussauna und unserer Freundschaft mit dem weißen Hirschen habe ich einen eigenen Beitrag gewidmet).

Übrigens verfügen alle Saunen und Dampfbäder, nicht nur die Waldsauna, über Außenfenster, die die Enge des Raumes vergessen lassen.

Dass man zum Ende des Tages wahlweise im Sternerestaurant „Passione Rossa“ oder im mediterran-gemütlichen Hermannshof den Abend ausklingen lassen kann, ist mehr als nur ein Sahnehäubchen auf den Aufenthalt.

Winter-Wellness-Landschaft in Bad Sobernheim

Winter-Wellness-Landschaft in Bad Sobernheim

 Viele der Angebote des Bollant’s konnten wir aufgrund der Kürze der Zeit erst gar nicht wahrnehmen. So mussten wir die ganzheitliche Naturmedizin, die Felketherapie, Medical Wellness, Heilfasten und viele der authentischen Wellness- und Beautyanwendungen auf ein hoffentlich nächstes Mal verschieben.

Aber mit dem, was wir genießen durften, erlebten wir den perfekten Urlaub.

Es gibt Momente und Begebenheiten, die man für immer in seinen Erinnerungen speichern möchte. Ein Aufenthalt im BollAnt’s gehört dazu.

Und eins ist sicher. Ich werde dem Aufenthalt im Winter weitere Besuche im Frühling, Sommer und Herbst folgen lassen, um herauszufinden, welche Überraschungen das BollAnt’s zu anderen Jahreszeiten zu bieten hat.

BollAnt’s im Park

Und zum Schluss noch ein Tipp: Den letzten Tag sollte man nach dem morgendlichen Auschecken aus dem Hotel noch intensiv nutzen und das bollant.SPA bis zum späten Nachmittag oder Abend genießen.

Abendstimmung BollAnt's im Park

Abendstimmung BollAnt’s im Park



Share 'Wintertraum an der Nahe' on Delicious Share 'Wintertraum an der Nahe' on Digg Share 'Wintertraum an der Nahe' on Facebook Share 'Wintertraum an der Nahe' on Google+ Share 'Wintertraum an der Nahe' on LinkedIn Share 'Wintertraum an der Nahe' on Pinterest Share 'Wintertraum an der Nahe' on reddit Share 'Wintertraum an der Nahe' on StumbleUpon Share 'Wintertraum an der Nahe' on Twitter Share 'Wintertraum an der Nahe' on Add to Bookmarks Share 'Wintertraum an der Nahe' on Email Share 'Wintertraum an der Nahe' on Print Friendly

2 Kommentare »

  1. Ralph
    Ralph — 15. März 2013 @ 10:09

    Ein toller Artikel, Udo. Dass dich der Aufenthalt überzeugt hat, lässt sich in jeder Zeile spüren und die Fotos unterstreichen deinen Erlebnisbericht. Was mir allerdings nicht einleuchtet, ist das Angebot des Heilfastens, wenn im Haus ein Sternekoch auftischt. Das würde ich doch lieber woanders machen und die Küche dort genießen.

  2. Udo
    Udo — 15. März 2013 @ 20:05

    Danke, Ralph,
    das Heilfasten habe ich zwar erwähnt, mein Ding wäre es aber auch nicht.
    Was allerdings nicht heißt, dass ich es ablehne.
    Während unseres Aufenthalts gab es einige Heilfasten-Gäste.
    Bewundernswert.
    Udo

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.