Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
24.03.2013 von:
24
Mrz
Udo
von

IchZeit spontan

 

Mir war kalt. Eiskalt. Ich hatte das Gefühl, als sei mir schon seit Wochen nicht mehr richtig warm gewesen.

Eigentlich war ja kalendarisch schon Frühling, aber der Winter hielt sich in diesem Jahr so hartnäckig wie selten.

Mein Körper sehnte sich nach Wärme, nach Sonne, nach Licht.

Die Idee kam ganz spontan und unsere Freunde waren sofort Feuer und Flamme. Wenn ein mehrwöchiger Wellness-Urlaub oder ein Wellness-Wochenende nicht möglich ist oder noch in allzu ferner Zukunft liegt, wie wäre es denn dann mit einem Wellness-Feierabend.

Das Wellness-Hotel Heinz in Höhr-Grenzhausen im Westerwald bietet sogenannte Thermen-Abende an und ich weiß, dass auch andere Wellness- und Wohlfühlhotels in Rheinland-Pfalz solche oder ähnliche Angebote im Programm haben.
Wahlweise mit oder ohne Abendessen (wir wählten die Variante mit einem Vitalgericht) hat man die Möglichkeit, die 2500 m² große Wellnesslandschaft des Hotels mit Pool, Saunen, Dampfbädern, Ruhebereichen, Poolbar und Außengelände für vier Stunden von 18 bis 22 Uhr zu nutzen.

Bademantel und Handtücher liegen bereit und ein alkoholfreier Begrüßungscocktail an der Bar und ein leckeres Tellergericht, das man aus einer kleinen aber feinen Karte wählen kann, runden den Abend ab.

Thermenabend im Hotel Heinz

Thermenabend im Hotel Heinz

Als Vitalgerichte stehen unter anderem zur Auswahl

  • Toast ‘Toskana’ – Geflügelbrust mit frischen Champignons, Tomate und Käse überbacken
  • Gnocci mit Blattspinat und getrockneten Tomaten in leichter Käsesauce
  • Großer gemischter Salat mit gebratener Geflügelbrust, sautierten Pfirsichen und gerösteten Mandeln

Nach vier Stunden verlässt man in Urlaubsstimmung das Hotel und hat zu einem Preis, den man sonst auch für ein Abendessen in einem guten Haus bezahlt, einen kompletten Wellness-Aufenthalt mit Sauna, Ruhe und leckerem Essen erlebt.

Und übrigens. Anschließend war mir warm. Durch und durch wohlig warm.



Share 'IchZeit spontan' on Delicious Share 'IchZeit spontan' on Digg Share 'IchZeit spontan' on Facebook Share 'IchZeit spontan' on Google+ Share 'IchZeit spontan' on LinkedIn Share 'IchZeit spontan' on Pinterest Share 'IchZeit spontan' on reddit Share 'IchZeit spontan' on StumbleUpon Share 'IchZeit spontan' on Twitter Share 'IchZeit spontan' on Add to Bookmarks Share 'IchZeit spontan' on Email Share 'IchZeit spontan' on Print Friendly

2 Kommentare »

  1. Jeanette
    Jeanette — 24. März 2013 @ 21:21

    Udo, das ist ein super Tipp und so kurz vor den Oster-Feiertagen genau das Richtige, um wieder abzuschalten und sich zu Belohnen 🙂

  2. Thorsten — 13. Juni 2013 @ 14:11

    Tatsächlich muss sich eine Auszeit nicht immer gleich über Tage oder gar Wochen erstrecken. Ein “Wellness-Feierabend” ist eine wunderbare Idde und die Abendzeit hat ihren ganz besonderen Reiz. Neulich las ich auf einem Blog vom “Dämmerungssitzen”:

    Diese Idee stammt von dem Journalisten Eugene Jacobs. Er erzählt, wie seine Großmutter oft in Stille in ihrem Sessel saß und die herannahende Abenddämmerung beobachtet hat.

    Dem Schwinden des Tageslichtes zuzusehen beruhigt ungemein. Die Welt verliert ihre Konturen, wird weicher. Es entsteht ein grenzenloser stiller Raum, in dem alles möglich scheint. Auch das ist eine kleine Auszeit – und die wirken manchmal Wunder.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.