Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
10.06.2013 von:
10
Jun
Aniko
von
Kategorie: Gesundheit, Vital-Rezepte,

Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter

Unglaublich gesund: Grüne Smoothies

Getränke aus Salat. Wie bitte? Klingt erstmal nicht gut, soll aber unglaublich gesund – und sogar lecker sein. Warum?

Was essen wir von der roten Bete? Genau, die Knolle. Und von den Möhren? Richtig, die Möhren. Dabei enthalten die oberirdischen, grünen Blätter wesentlich mehr Vitalstoffe als der unterirdische Teil.

Roh konsumiert enthält Pflanzengrün

  • Vitamine und Mineralien in höchster Konzentration
  • und ist reich an Proteinen und Chlorophyll

Ein grüner Smoothie wirkt somit

  • entgiftend, desinfizierend und beugt Krebs vor
  • trägt zur Blutbildung bei
  • hilft Leber und Darm bei Reinigung und Entgiftung
  • stärkt das Immunsystem
  • reguliert den Säure-Basen Haushalt

Und das Beste: Der Gesundheits-Smoothie ist sehr gut verdaulich! Da das gründliche Mixen die Zellwände von Obst und Gemüse aufbricht, spart sich der Körper die anstrengende Verdauungsarbeit und kann die wertvollen Stoffe besonders gut aufnehmen.

Wie mixe ich mir meinen Smoothie?

Ein grüner Smoothie besteht ausschließlich aus

  • gutem Wasser
  • reifen Früchten
  • Blattgrün, wie z.B. Salat, Spinat, den Blättern von Möhren, Roter Bete, Kohlrabi oder auch –ganz lecker- aus Wildkräutern.

Um sich an einen grünen Smoothie zu gewöhnen, kann man zu Beginn den Obstanteil im Verhältnis zum Blattgrün erhöhen. Gerade jetzt zum Sommer klingt ein Erdbeer-Mango-Wildkräuter-Möhrenblatt Smoothie doch eigentlich ziemlich verlockend, oder?

Sorry, liebe Kaninchenzüchter. Ab jetzt wandert das Möhrchengrün in unserem eigenen Mixer! Wie sonst komme ich so schnell und so günstig an derart viele Vitalstoffe auf einmal ran und pushe damit meine Gesundheit?



Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Delicious Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Digg Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Facebook Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Google+ Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on LinkedIn Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Pinterest Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on reddit Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on StumbleUpon Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Twitter Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Add to Bookmarks Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Email Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Print Friendly

3 Kommentare »

  1. Yanaz — 7. August 2013 @ 14:41

    Hallo,
    danke für den tollen Tipp. Ich habe nun auch genug von den Fertiggerichten, Pizzen und Pommesbuden. Seit vier Wochen habe ich diese Gifte aus meiner Wohnung entfernt und fühle mich toll dabei.
    An das “Grünzeug” habe ich mich jedoch noch nicht gewagt 🙂 Aber sicherlich einen Versuch wert. Die Nahrungsergänzungsmittel und Vitamintabletten gehen nämlich auch ins Geld.

  2. Flo — 20. Februar 2015 @ 18:34

    Hallo ihr Lieben,
    waren vor kurzem in einem Geniesserhotel und habe da mal wieder festgestellt wie schön eine vitale und ausgewogene Ernährung ist. Eure Berichte und Rezepte hier sind super und so lässt es sich einfach besser leben und durch den Alltag kommen!

  3. Aniko
    Aniko — 23. Februar 2015 @ 10:55

    @ Yanaz, und, hast Du Dich mittlerweile an das “Grünzeug”, also die “Grünen Smoothies” ran gewagt? Es ist garnicht so schwer – starte am Anfang mit ein paar Salatblättern im Obstsmoothie und erhöhe kontinuierlich die grünen Zutaten. Du wirst sehen, es schmeckt wunderbar und ist wirklich sehr gesund!

    Übrigens ist diese Methode ideal, seine Kinder mit diesen wertvollen Stoffen zu versorgen, ohne dass sie es merken und widersprechen können 😉

    @ Flo: Schön, dass Du hier so viele gute Anregungen findest. Es ist wirklich wichtig, dass man sich auch den Alltag so schön und gesund wie möglich gestaltet und sich wohltuende “Auszeiten” nicht nur in den wenigen Urlaubswochen nimmt. Das Jahr hat 365 Tage – davon sollte jeder eine gesunde Mischung aus Arbeit und IchZeit sein;-)

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.