Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
27.05.2014 von: Diandra Voigt
27
Mai
tdomf_64cc6 von
Diandra Voigt
Kategorie: Glücks-Momente,

Macht euch euer Leben schön

Ich dachte dein Lächeln reicht für zwei. Aber so läuft das nicht, dass habe ich schnell gemerkt. Ich bin für mein eigenes Glück verantwortlich. Ich habe immer gelacht oder die Augen verdreht, wenn andere mir gesagt haben, dass ich mein Leben sowohl negativ als auch positiv lenken kann. Ich fühlte mich vom Leben hin und her geschleudert wie beim Autoscooter.

Doch im nachhinein muss ich sagen, die Aussage hat immer gestimmt. Ich kann mich heute als positiven Menschen beschreiben, dass war vor knapp zwei Jahr noch anders. Damals war ich ein wandelnder Haufen voller Komplexe. Ich war bereits seit 8 Jahren magersüchtig und fühlte mich unfähig daran etwas zu ändern. Aber ich wollte die andere Seite Kennenlernen. Ich wollte wissen was dieses Leben, wovon andere immer sprechen, überhaupt ist. Bis dahin hatte ich lediglich existiert und auch auch das nicht besonders gut. Nachdem ich mich auf ein normales Gewicht zurück gekämpft hatte, begann ich damit nach all dem zu schauen, was in meinem Leben bereits positiv ist. Meine Freunde und auch meine Familie gehörte dazu. Dann versuchte ich meine Stärken herauszufinden. Ich kann gut schreiben und ich bin ein offener Mensch, zwei Dinge die mir immer sehr geholfen haben. So hatte ich vier Säulen gefunden die mir auf ihre ganz eigene Art ein Fundament boten. Doch das reichte nicht aus, denn vier Wände machen am Ende eben noch kein Haus.

Der erste Schritt war getan, nun ging es darum aktiv an meinem Glück zu arbeiten. Ich versuchte mir bewusst Momente zu schaffen, in denen ich glücklich bin. So ging ich oft auf Konzerte und genoss dabei vor allem den Moment, wenn die Musik einsetzt, der Künstler die Bühne betritt, alle um mich herum zu kreischen beginnen und ich die Augen schließe um diesen Augenblick voll und ganz zu spüren. Ich fuhr regelmäßig alleine nach Berlin um festzustellen, dass ich auch alleine sein kann und um mich zu stärken. Denn bis dahin hat mir das alleine sein große Angst gemacht, heute weiß ich, dass es einen großen Unterschied zwischen alleine sein und einsam sein gibt. Ich genieße dabei ganz normale Situationen die ich in meiner Heimatstadt gar nicht mehr wahrnehmen kann. Ich laufe ziellos durch Straßen und achte bewusst auf Kleinigkeiten wie eine schöne Häuserfassade, eine Blume die mitten auf der Straße wächst oder ein älteres Paar das noch genauso verliebt scheint wie damals als sie sich kennengelernt haben. Ich lasse diese Ereignisse jedoch nicht einfach an mir vorüber gehen, sondern mache sie mir auch im Nachhinein noch einmal bewusst. Ich habe mir angewöhnt abends ein positives Resumé über den vergangenen Tag zu ziehen und mir die Momente ins Gedächtnis zu rufen die besonders schön waren, seitdem ich das mache grübel ich Nachts nicht mehr stundenlang und schlafe meistens mit einem Lächeln ein. Morgens stehe ich auf und egal wie früh es ist, das erste was ich mache, ist mir selbst ein Lächeln zu schenken, um von Anfang an gut in den Tag zu starten.

Glück und Zufriedenheit ist keine passive Angelegenheit. Beides steht häufig bei uns in der Abstellkammer und verstaubt, weil wir nicht in der Lage sind diese Tür zu öffnen. Es geht auch gar nicht darum nach dem Glück zu suchen, denn es ist bereits da, viel mehr müssen wir lernen es zu erkennen und dann ganz  bewusst wahrzunehmen. Wir haben die Möglichkeit und auch die Pflicht uns unser Leben schön zu machen, denn wir haben ein schönes Leben verdient.



Share 'Macht euch euer Leben schön' on Delicious Share 'Macht euch euer Leben schön' on Digg Share 'Macht euch euer Leben schön' on Facebook Share 'Macht euch euer Leben schön' on Google+ Share 'Macht euch euer Leben schön' on LinkedIn Share 'Macht euch euer Leben schön' on Pinterest Share 'Macht euch euer Leben schön' on reddit Share 'Macht euch euer Leben schön' on StumbleUpon Share 'Macht euch euer Leben schön' on Twitter Share 'Macht euch euer Leben schön' on Add to Bookmarks Share 'Macht euch euer Leben schön' on Email Share 'Macht euch euer Leben schön' on Print Friendly

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.