Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2014 (17)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
28.07.2014 von: Jana Kerkhoff
28
Jul
Jana Kerkhoff von
Jana Kerkhoff
Kategorie: Vital-Rezepte,

Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?

’Vegan kann jeder’, ’Vegan for Fit’ – diese Zeilen liest man nun immer häufiger. Es scheint, als lichtet sich ein neuer Trend auf dem Ernährungsmarkt. Skandale in der Lebensmittelindustrie kommen mehr und mehr zum Vorschein, die Menschen sind skeptisch, informieren sich und wollen verzichten. Vegetarier zu sein war gestern, Vegan ist die Zukunft!

Ein Komplettverzicht ist also gerade der letzte Schrei. Kein Fleisch, keine Milch, keine Eier.

Was ist dran an diesem Boom?

Die Lebensweise ist jedenfalls stark umstritten: ’Vegane Ernährung ist langweilig und einseitig’ ’Veganer leiden an Nährstoffmangel’ ’Menschen sind schon immer Fleischesser!’ ’Veganer essen nur Grünzeug’. Das sind nur wenige Vorurteile die dem Veganismus gegenüberstehen – doch die Vegane Ernährung scheint viel mehr zu sein als nur Gemüsebratlinge.

Es ist erstaunlich wie viele Angebote es in diesem Bereich mittlerweile gibt. Das Klischee der gemüsemümmelnden Körnerfreaks bricht – Veganer müssen quasi auf nichts mehr verzichten. Ob Spaghetti Bolognese, Döner oder Burger – all das kann ganz einfach in einer veganen Version zubereitet werden. Diese Entwicklung animiert – wenn es so einfach ist, wieso nicht einfach mal selbst ausprobieren?

Auf dem Markt findet man unzählige Rezepte, Kochbücher und Anleitungen für eine vegane Ernährung.

Zwei interessante Rezepte zeigen euch, wie es einfach und lecker funktioniert:

Die Vegane Spaghetti Tofu Bolognese (für 2 Personen)

 Zutaten:

  • 250 g Tofu
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • 4 EL Tomatenmark
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 250 g Hartweizenspaghetti
  • Meersalz
  • 150 g passierte Tomaten
  • 1–2 TL Agavendicksaft (oder Rohrzucker)
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Basilikum
  • 20 g Pinienkerne

Zubereitung:

Den Tofu mit einer Gabel klein bröseln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Tofu darin ca. 5 Minuten unterm häufigem Umrühren anbraten. Die Zwiebeln hinzugeben und 4 Minuten weiterbraten. Tomatenmark hinzufügen und ca. 2 Minuten unter Rühren anschwitzen lassen. Danach mit Rotwein ablöschen und 4 Minuten einkochen lassen. Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente zubereiten.

Inzwischen passierte Tomaten, Agavendicksaft und Oregano zufügen. 3 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.Basilikum grob hacken und unter die Soße rühren.

Die Spaghetti in einem Sieb abtropfen lassen, mit Bolognese auf Teller verteilen.Das Topping: Pinienkerne 3 Minuten in einer Pfanne anrösten und damit die Pasta garnieren.

Juhu, der Sommer ist da – Super cremiges Bananeneis

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 1 EL Erdnussbutter (mit Erdnussstückchen)
  • 100 ml Sojamilch

Zubereitung:

Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben nun auf einem großen,flachen Teller nebeneinander legen und für ca. 2-3 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Mit dem Pürierstab: Die hartgefrorenen Bananenscheiben ca. 5-10 min antauen lassen. Danach 100ml Sojamilch hinzufügen und cremig pürieren. Die Erdnussbutter hinzufügen und erneut pürieren. Fertig! Das Bananeneis kann sofort serviert werden.

Verschiendene Variationen: Werdet kreativ, verfeinert das Eis mit Zimt, Nüssen oder Ahornsirup.



Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Delicious Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Digg Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Facebook Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Google+ Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on LinkedIn Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Pinterest Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on reddit Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on StumbleUpon Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Twitter Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Add to Bookmarks Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Email Share 'Veganismus: Leben ohne Tierprodukte – Geht das?' on Print Friendly
16.06.2014 von:
16
Jun
Aniko
von
Kategorie: Gesundheit, Vital-Rezepte,

Heilwasser – der wahre Energydrink

Kürzlich gönnte ich mir eine IchZeit und ging tanzen. Ist ja auch eine Form von “Wellness”, bei der man entspannen und sich gleichzeitig bewegen kann. Die Party fand statt in der Neuenahrer Konzerthalle, also einem Ort, an dem eigentlich Kurkonzerte statt Partybeats den Ton angeben. In dieser Konzerthalle gibt es eine Trinkhalle mit einem Brunnen, aus dem bestes Heilwasser sprudelt. Dieses Mineralwasser begründete den weltweiten Ruf des Heilbades.  “Aus dieser Quelle trinkt die Welt” lautet der bekannte Werbeslogan von Apollinaris, das sein Wasser aus den gleichen Quellen bezieht.

In der Trinkhalle gaben die sogenannten Brunnenmädchen im Rahmen ärztlicher Therapien Heilwasser auf Rezept heraus. Die Brunnenmädchen gibt es nicht mehr, aber bis heute kann man in dem Brunnen aus dem Vollen schöpfen. Und es gibt gute Gründe dafür:

Das Heilwasser ist reich an natürlicher Kohlensäure, Mineralien und Spurenelementen. Trinkt man es, fördert sein Kohlendioxid-Gehalt den Stoffwechsel, das Hydrogencarbonat wirkt entzündungshemmend. Badet man darin wird die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt, die Gefäße werden erweitert, der Blutdruck gesenkt. Ja sogar das Gewebe soll durch die verstärkte Durchblutung gefestigt werden – also auch noch ein Anti-Cellulitemittel? Ich bin baff.

Während auf der Party also energiesteigernde Drinks in blau-silbernen Dosen verkauft werden, sprudelt im Nebenraum der natürlichste Energydrink einfach aus der Erde hinauf. Mit seinem hohen Gehalt an lebenswichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen ist es bewährter „Functional Drink” und wirksames Naturheilmittel in einem. Heilwasser kann Mangelzuständen vorbeugen oder ausgleichen. Also eigentlich das perfekte Partygetränk für eine lange Tanznacht. Darüber hinaus aktiviert es die körpereigenen Abwehrkräfte – Der nächtliche Heimweg im luftigen Sommerkleid muss also nicht mehr zwangsläufig einen Schnupfen verursachen.

Erstaunt tänzel ich nach der Party nach Hause, mit dem festen Vorsatz, das nächste Wellnesswochenende in einem Heilbad zu verbringen. Da schmiert man sich Cremes auf die Hüften, wirft Vitaminpräparate mit Mineralien und Spurenelementen ein, nimmt Stoffwechsel anregende Vollbäder oder lässt sich Flügel aus Dosen verleihen. Dabei gibt all das unsere Natur freiwillig heraus – gratis, unbehandelt, unverfälscht und dennoch rein und gesund. Nicht nur in Bad Neuenahr, sondern in ganz Rheinland-Pfalz sprudeln zahlreiche Quellen mit dem Wellnesswasser aus der Natur. Wir müssen es uns nur einfach wieder ins Bewußtsein rufen…

Pressefto Party Rot Weiss 2014

Für mich ist klar: Auf der nächsten Party bestell ich statt Energydrink ein Glas Heilwasser….

 



Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Delicious Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Digg Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Facebook Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Google+ Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on LinkedIn Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Pinterest Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on reddit Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on StumbleUpon Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Twitter Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Add to Bookmarks Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Email Share 'Heilwasser – der wahre Energydrink' on Print Friendly
16.01.2014 von: Mario
16
Jan
tdomf_64cc6 von
Mario
Kategorie: Gesundheit, Vital-Rezepte,

Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung

Ich LEBE und ESSE seit Jahren schon Bio!

Vorteile von Bio-Lebensmitteln

3 Gründe, warum für mich Bio-Lebensmittel so wertvoll sind

Bio ist eine naturnahe, nachhaltige und umweltschonende Wirtschaftsweise mit artgerechter Tierhaltung und ökologisch erzeugten Lebensmittel, die im Interesse der Natur hergestellt werden.Viele Gründe sprechen für Bio-Lebensmittel: nicht nur die artgerechte Tierhaltung, sondern auch strenge Kontrollen, von der Erzeugung bis zum Regal sowie der Verzicht auf künstliche Pflanzenschutzmittel und  Gentechnik. Hier sind einige Beispiele in denen sich der Vorteil von ökologisch hergestellten Produkten widerspiegelt.

Der Geschmack

Aufgrund der hochwertigen Zutaten und der Qualität der Verarbeitung schmecken Bio-Produkte oftmals besser. Wer einmal eine ohne Kunstdünger angebaute Bio-Kartoffel oder ein handwerkliches Bio-Brot probiert hat, kennt den Unterschied und mag ihn nicht mehr missen. Eine Erklärung hierfür ist das langsamere Wachstum der Pflanzen und der damit geringeren Wassereinlagerung. Die einen erhöhten Trockensubstanzgehalt mit höherer Aromakonzentration zur Folge hat.

Klimaschutz

Im Bio-Anbau werden keine Stickstoffdüngemittel oder chemisch- synthetischen Spritzmittel eingesetzt, was reichlich von dem klimaschädlichen CO2 einsparen hilft. So verarbeitet zum Beispiel eine Biobäckerei ausschließlich Bio-Getreide (rund 7000 Tonnen pro Jahr). Damit hilft sie, dass 1,74 Millionen Kilo CO2 weniger in die Atmosphäre gelangen als bei derselben Menge konventionell angebautem Getreide.

Fairness, Ethik und Sozialverträglichkeit

Bio-Produkte werden in der Regel fair und sozialverträglich angebaut bzw. hergestellt. Viele Händler von Bio-Produkten und viele Bio-Firmen engagieren sich über ihr Kerngeschäft hinaus. Umweltschutz, im fairen Handel oder in sozialen Projekten.

www.die-bioquelle.de

img_8054-001.jpg



Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Delicious Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Digg Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Facebook Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Google+ Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on LinkedIn Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Pinterest Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on reddit Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on StumbleUpon Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Twitter Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Add to Bookmarks Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Email Share 'Bio-Lebensmittel für eine gesunde Ernährung' on Print Friendly
10.06.2013 von:
10
Jun
Aniko
von
Kategorie: Gesundheit, Vital-Rezepte,

Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter

Unglaublich gesund: Grüne Smoothies

Getränke aus Salat. Wie bitte? Klingt erstmal nicht gut, soll aber unglaublich gesund – und sogar lecker sein. Warum?

Was essen wir von der roten Bete? Genau, die Knolle. Und von den Möhren? Richtig, die Möhren. Dabei enthalten die oberirdischen, grünen Blätter wesentlich mehr Vitalstoffe als der unterirdische Teil.

Roh konsumiert enthält Pflanzengrün

  • Vitamine und Mineralien in höchster Konzentration
  • und ist reich an Proteinen und Chlorophyll

Ein grüner Smoothie wirkt somit

  • entgiftend, desinfizierend und beugt Krebs vor
  • trägt zur Blutbildung bei
  • hilft Leber und Darm bei Reinigung und Entgiftung
  • stärkt das Immunsystem
  • reguliert den Säure-Basen Haushalt

Und das Beste: Der Gesundheits-Smoothie ist sehr gut verdaulich! Da das gründliche Mixen die Zellwände von Obst und Gemüse aufbricht, spart sich der Körper die anstrengende Verdauungsarbeit und kann die wertvollen Stoffe besonders gut aufnehmen.

Wie mixe ich mir meinen Smoothie?

Ein grüner Smoothie besteht ausschließlich aus

  • gutem Wasser
  • reifen Früchten
  • Blattgrün, wie z.B. Salat, Spinat, den Blättern von Möhren, Roter Bete, Kohlrabi oder auch –ganz lecker- aus Wildkräutern.

Um sich an einen grünen Smoothie zu gewöhnen, kann man zu Beginn den Obstanteil im Verhältnis zum Blattgrün erhöhen. Gerade jetzt zum Sommer klingt ein Erdbeer-Mango-Wildkräuter-Möhrenblatt Smoothie doch eigentlich ziemlich verlockend, oder?

Sorry, liebe Kaninchenzüchter. Ab jetzt wandert das Möhrchengrün in unserem eigenen Mixer! Wie sonst komme ich so schnell und so günstig an derart viele Vitalstoffe auf einmal ran und pushe damit meine Gesundheit?



Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Delicious Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Digg Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Facebook Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Google+ Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on LinkedIn Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Pinterest Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on reddit Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on StumbleUpon Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Twitter Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Add to Bookmarks Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Email Share 'Macht´s wie die Kaninchen – esst, bzw. trinkt Möhrenblätter' on Print Friendly
12.05.2012 von:
12
Mai
Jeanette
von
Kategorie: Vital-Rezepte,

Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen

Gesunde Ernährung ist vielen wichtig, aber auch die Partner-Hotels der IchZeit bieten verschiedene Menüs, die lecker und gesund sind.  Heute stelle ich euch verschiedene Menüs zum Nachkochen vor.

Mosel-Zander in Apfelviez

  • Zutaten für 4 Personen:

    • 500 g Zanderfilet ohne Haut (muss kein Mosel-Zander sein)
    • 60 g. Butter
    • 40 g. feine Zwiebelwürfel
    • 1 saurer Apfel gewürfelt
    • ¼ Liter Apfelwein
    • Zitrone
    • Salz (mehr…)


Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Delicious Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Digg Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Facebook Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Google+ Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on LinkedIn Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Pinterest Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on reddit Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on StumbleUpon Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Twitter Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Add to Bookmarks Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Email Share 'Gesunde, leckere Rezepte aus Eifel und Naheland zum Nachkochen' on Print Friendly

Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.