Ihre Suche im IchZeit-Blog:

Beiträge auf der Karte

Blog-Archiv

  • 2016 (4)
  • 2015 (40)
  • 2014 (28)
  • 2013 (34)
  • 2012 (63)
  • 2011 (56)
IchZeit Rheinland Pfalz
29.03.2013 von: Petra Priol
29
Mrz
tdomf_64cc6 von
Petra Priol

Eine wunderschöne Erfahrung mit einer wärmenden Körperreise!

Als es am Sonntag zu schneien begann, dachte ich, dass es doch wohl nicht war sein kann! Der Winter geht einfach nicht vorüber… Keine Lust raus zu gehen, sich einfach nur in der Wohnung verkriechen. Aber dann wurde mir langweilig und ich begann im Internet nach Abwechslung zu suchen. Ich wollte mir einfach was Gutes tun und das schlechte Wetter vergessen. Bei meiner Recherche bin ich auf ein sehr interessantes Programm auf der Youtube-Plattform mit dem Namen “Happy And Fit” gestoßen… Dort habe ich dann sofort die “wärmende Körperreise” ausprobiert und es war wunderbar! Man kam richtig runter und so richtig wieder auf gute Gedanken. Ich kann das Jedem nur empfehlen! Ich wollte das hier mit euch teilen, weil es echt wunderschön war und mir wirklich geholfen hat!

Hier könnt ihr mal reinschauen: http://www.youtube.com/HappyAndFitHappiness

Liebe Grüße,
Petra

katd12122006_17_49_18.jpg


24.03.2013 von:
24
Mrz
Udo
von

IchZeit spontan

 

Mir war kalt. Eiskalt. Ich hatte das Gefühl, als sei mir schon seit Wochen nicht mehr richtig warm gewesen.

Eigentlich war ja kalendarisch schon Frühling, aber der Winter hielt sich in diesem Jahr so hartnäckig wie selten.

Mein Körper sehnte sich nach Wärme, nach Sonne, nach Licht.

Die Idee kam ganz spontan und unsere Freunde waren sofort Feuer und Flamme. Wenn ein mehrwöchiger Wellness-Urlaub oder ein Wellness-Wochenende nicht möglich ist oder noch in allzu ferner Zukunft liegt, wie wäre es denn dann mit einem Wellness-Feierabend.
(mehr…)


15.03.2013 von:
15
Mrz
Udo
von

Wintertraum an der Nahe

 

WohlfühlScout Udo im BollAnt’s im Park

Es schien wie in einem Märchen.

Alles wirkte so, als habe die Winterfee es erstarren lassen.

Park, Hecken, Bäume, Tische, Stühle und Liegen waren von Schnee und glitzernden Eiskristallen bedeckt.

Und trotz der Minustemperaturen und der Eis- und Schneedecke brannten Kerzen auf den Tischen im Park.

Selbst die Geräusche schienen eingefroren. Bis auf unsere Schritte, die auf den verschneiten Kieswegen knirschten, war alles ruhig. Angenehm ruhig.

BollAnt's im Park

BollAnt’s im Park

(mehr…)


5.03.2013 von: Tina
5
Mrz
Tina von
Tina

Stress lass nach

Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir im Alltag zu sehr von unserer Zeit getrieben werden. Es gibt doch kaum noch Menschen, die sich nicht durch ihren Alltag gehetzt fühlen und dabei völlig das Gefühl für das eigene Tempo verlieren. Ständig ist man überall erreichbar und findet keine Zeit für sich.

Auch wenn man in den Medien oft liest, dass alleine richtiges Zeitmanagement dabei hilft, dem Stress im Alltag ein Ende zu setzen, bin ich jedoch davon überzeugt, dass kleine, persönliche Auszeiten mindestens genauso viel bringen.

Wenn ich spüre, dass ich völlig ausgelaugt bin und den Kopf nicht mehr frei bekomme, hilft nur eins: lange und ruhige Spaziergänge in der freien Natur. Dabei achte ich auf jedes noch so kleine, raschelnde Geräusch und schalte komplett ab.

Mein persönlicher Lieblings-Rückzugsort sind die Maare in der Vulkaneifel – egal zu welcher Jahreszeit. Es ist in der Tat bei mir so, dass die Nähe zum Wasser eine beruhigende und Kraft spendende Wirkung auf den Körper hat. Es ermöglicht mir, einfach an nichts zu denken, tief durchatmen zu können und die frische Luft zu genießen.

Das Ulmener Maar im Herbst

Jeder sollte doch am Tag eine halbe Stunde aufbringen können, um sich selbst etwas Gutes zu tun und eine persönliche IchZeit einzulegen. Das Leben ist zu kurz, um Tag für Tag in Eile zu sein und nichts so richtig genießen zu können.


4.03.2013 von: Christine Mueller
4
Mrz
tdomf_64cc6 von
Christine Mueller

Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten

Die Faschingszeit stand wieder vor der Tür und viele um mich herum wurden so komisch euphorisch, und übertrieben aktionistisch. Ich bin durchaus ein sehr geselliger Mensch und Musik ist eine Freude für mein Herz. Aber dieses Jahr war ich nicht in Faschingsstimmung. Es kam mir vieles so unnatürlich vor. Und irgendwie dieser Kater nach einer langen Nacht… will ich das wirklich ? Ich war bereit mal was für mich zu machen, mich zu verwöhnen, was meinen Körper stärkt und gute Gespräche führen. Am besten mit meiner Freundin…

Wir haben uns für unsere Auszeit ein Bio-Vitalresort ausgesucht. Ein ruhiges, familiäres Biohotel im Naheland mit viel Erfahrung im Medical Wellness. Das Vitalresort liegt idyllisch alleine inmitten von Feldern, Wäldern, Wiesen und Weinbergen an dem Fluß Nahe. Ein Geheimtipp für Stille und Anhalten. Die Therme im Park verspricht ein kompetentes Angebot an Behandlungen und Kosmetik. Perfekt für eine Zuflucht an Karneval!

 

Wir blieben die gesamte närrische Zeit in dieser Oase und haben uns für ein Arrangement “Fitness an den Feiertagen” entschieden. Die Zeit haben wir mit Nichtstun in der Therme verbracht und uns u.a. ein Ganzkörper-Lehm-Serailbad und einer Lomi-Lomi Massage gegönnt. Abends habe ich mit meiner Freundin beim duftend leckerem originellen vegetarischen Abendbuffet lustige und tiefsinnige Frauengespräche geführt. Nach einem schönen Glas Wein von der Nahe haben wir uns früh ins Bett gelegt, damit wir am nächsten Tag die Wanderung zum Gangelsberg mitmachen konnten. Wir wanderten gemütlich knappe zwei Stunden durch die Weinberge an Burgruinen und einer roten Felswand entlang. Die Sonne schien und die Luft herrlich klar. 

Erfüllt und zufrieden ließen wir den Abend musikalisch mit H. Nies und Fräulein Lenz ausklingen. Die Zeit verlief sehr kurzweilig und wir mussten wieder nach Hause, in den Alltag. Es war ein besonderes Gefühl, so gut gelaunt und erholt zu sein und den Faschingstrubel auszulassen. 

 



Ich will Zeit für mich. Ich stehe im Vordergrund.

Ich benötige Entspannung, gesunde Ernährung, Medical Wellness und Gesundheit, um in Balance mit mir selbst zu kommen. Ich muss dafür nicht weit reisen. Dies alles bietet mir die IchZeit. Hier in Deutschland, in Rheinland-Pfalz.